Dienstag, 28. Februar 2017

Kreuzbandriss Teil II

Ihr wollt wissen wie es mit Vici nach Ihrem Kreuzbandriss weitergeht?! Hier berichtet Sie für Euch von Woche drei. Der Bericht geht über Ihre ersten Rehastunde, bis hin zum erstem Mal Arbeiten nach der Verletzung, sowie sämtlichen Trainingseinheiten die sie nun einlegt um möglichst schnell wieder so richtig draußen und am Trail biken und dann auch endlich wieder skifahren zu können...  Klickt Euch rein!


Tag 15: Das erste Mal auf den Berg nach meinem Unfall/ Kreuzbandriss

Heute durfte ich das erste Mal mit auf dem Berg. 
Therapie Kreuzbandriss um bald wieder Skifahren zu können
Skifahren am Kitzbühler Horn

Ich wollte schließlich auch noch meine Tirol Card ausnützen. Mit der Schiene konnte ich super gehen. Wir fuhren diesen Tag auf das Kitzbühler Horn, da brauchte ich nur die Gondel. Ich konnte endlich wieder meinen Rucksack für den Berg packen. Das Fotoequipment durfte natürlich nicht fehlen. Ich lag die meiste Zeit auf dem Liegestuhl in der Sonne damit ich nicht zu viel stehe. Das gab mir so viel Kraft und Energie, endlich mal wieder in der frischen Bergluft zu sein. Am Abend merkte ich dann aber doch den langen Tag, ohne wirklich lange den Fuß hochlagern… und das obwohl ich wirklich nur rumgesessen bin… unglaublich wie „schwach“ ich noch immer bin… Das Knie war wieder wesentlich dicker und hatte auch leichte Schmerzen. Über die Nacht kühlte ich sehr viel und war dann doch froh um mein Bett.

Ein bisschen blödeln muss auch 
verletzt drin sein :)

Tag 16: Rückschlag

Die Schwellung war den ganzen Tag noch ziemlich unverändert, obwohl ich den meisten Tag gelegen bin. Das gefiel mir natürlich gar nicht, ich hatte ja schon eine wesentliche Besserung und dann ist es wieder schlimmer und kann das Knie auf einmal wieder nicht so stark abbiegen. Dadurch konnte ich natürlich schlechter gehen. Das war wieder ein sehr schwerer Tag für mich, ich hoffte einfach nur, dass die Schwellung wieder zurückgeht. Ich war wieder mal zu ungeduldig und versuchte den Tag so wenig wie möglich zu machen und ruhig stellen.

Tag 17: Erneute Besserung - jetzt geht's wieder bergauf!

In der Früh merkte ich dann endlich eine Veränderung. Die Schwellung war fast nicht mehr zu erkennen und der Schmerz ließ auch um einiges nach. Ich war sehr erleichtert und passte auf, dass ich nicht zu viel auf den Beinen bin. Es ist sehr schwer Abzuschätzen was- und wie lange man etwas machen kann. Ich finde es ist wie eine Kurve. Am Anfang merkt man ziemlich schnell, dass es voran geht, dadurch kann passieren das man zu früh wieder anfängt was zu machen, und dann geht’s nach unten. Ich darf auch nicht vergessen, dass es erst 2 Wochen her ist, seit dem ich operiert worden bin. In den nächsten Tagen versuche ich es mit dem Biken am Hometrainer und werde mir eine Walze kaufen. Bin gespannt wie es mir geht. Ich werde euch natürlich weiterhin berichten.


Tag 18: Jetzt will ich es wissen - Meine eigene Walze

Nach dem Frühstücken schaute ich sofort im Internet nach einer Walze. Es gibt natürlich viel zu viel Auswahl. Schlussendlich bestellte ich die Elite Novo Mag ForceWalze bei Bike-Discount. Ich hoffte natürlich auf eine schnelle Lieferung und konnte es kaum mehr erwarten endlich wieder richtig mit dem Training zu beginnen. Im Laufe des Tages versuchte ich immer wieder ohne Schiene zu gehen. Es funktionierte erstaunlich gut, man merkte es nur an der Hüfte ein wenig, dass ich leicht schief gehe. Aber wie sagt man so schön „Übung macht den Meister“.
 
Walze auf der man ein Mountainbike verwenden kann
So schaut sie aus, meine eigene Walze

Tag 19: Das erste mal Physiotherapie nach meinem Kreuzbandriss

Heute Vormittag hatte ich meine erste Physiotherapiestunde, in Hopfgarten im Knackpunkt. 45 Min dauerte die erste Einheit. Gegen Ende schauten wir, wie es mir mit dem Hometrainer geht und ob ich zu Hause loslegen kann sobald meine Walze angekommen sein wird. Nachdem die ganzen Einstellungen auf mich abgestimmt waren, versuchte ich ganz langsam eine Umdrehung. Das ging ganz ohne Probleme, das einzige worauf ich achten musste war, dass ich das Knie parallel zu den Zehen abknickte. Die Stabilität im Knie fehlte noch, weshalb es bei jeder Umdrehung leicht "wackelte". Das war vom Gefühl her so ähnlich als ob man nach einem langen Biketag keine Kraft mehr hat und dadurch zu zittern anfängt. Nach ca. 5 Min. ging es dann aber schon ganz ohne wackeln und es fühlte sich immer besser an. Danach zeigte mir meine Physiotherapeutin noch ein paar Übungen, die ich unter der Arbeit zur Durchblutung machen konnte z.B.: mit beiden Beinen parallel auf dem Boden stehen, dann leicht in die Zehenspitzen gehen und dann wieder runter, nur nicht ganz auf den Boden mit der Ferse, die Muskulatur sollte immer leicht unter Spannung bleiben.
Ich hatte dann 2 Wochen lang jeden zweiten Tag Therapie, das half mir extrem und es wurde immer besser.

Tag 20: Mein erster Arbeitstag nach meinem Kreuzbandriss

Heute versuchte ich den ersten Vormittag mit Schiene in der Apotheke zu arbeiten. Dadurch, dass ich den ganzen Tag stehen muss hatte ich mittags leichte Schmerzen und mein Knie war wesentlich geschwollen und sehr heiß. Den restlichen Tag lagerte ich mein Bein hoch und machte es mir gemütlich.

Tag 21: Meine Walze ist gekommen - es kann losgehen :)

Am Montag den 20.02. stand eeeeendlich ein großes Paket vor der Haustüre. Es war meine Walze, auf die ich schon so sehnsüchtigst gewartet hatte. Martin half mir beim Aufbau und so hatte ich bereits am selben Abend mein Bike in der Walze stehen, direkt auf usnerem Balkon - besser geht's kaum! Also machte ich sogleich den ersten Testlauf. Es machte unglaublich viel Spaß endlich wieder etwas zu machen und den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Auch wenn ich erstmal nur jeweils 10 - 15 Min. am Stück fahren darf, immerhin, ich kann was machen! Ich fühlte mich gleich besser. Nach den ersten 10 Min mit leichtester Stufe treten, war mein Knie schon viel beweglicher. Ab jetzt hieß es, jeden Tag mindestens 2x 10-15min. treten...

Biken nach dem Kreuzbandriss, so geht es Schritt für Schritt
Da ist es, mein Bike auf der Walze :)


Ich halte Euch auf dem Laufenden wie es bei mir weitergehen wird und bin weiterhin super dankbar für Tipps wie ich am schnellsten wieder fit werden kann!

Für alle die noch nicht genug von mir haben, Ihr könnt HIER *klick klick klick* nachlesen wie ich mir den Kreuzbandriss überhaupt zugezogen habe, wie es mir nach der OP ging und welche Fortschritte ich in den ersten 2 Wochen erzielen konnte... :)