Donnerstag, 25. August 2016

Ischgl Ironbike 2016

Erlebnisbericht lange Strecke beim Bikerennen in Ischgl
Gut aufgewärmt durch die Translap Challange habe ich mich direkt an den Start vom Ischgl Ironbike, einem der Härtesten Mtb-Marathons Europas begeben. Eigentlich hätte die Strecke 3.820 hm haben sollen, sie musste jedoch auf Grund von Hochwasser, sowie Neuschnee etwas gekürzt werden. Am Ende waren es noch ca. 3.100 hm. Die Auffahrten verlaufen auf, zum Teil, wirklich sehr steilen Rampen, wohingegen die Abfahrten technisch leider total un-anspruchsvoll sind, die letze war überhaupt auf der Teerstraße. Von den Veranstaltern und der Stimmung her war es auf jeden Fall eines der besten Rennen, die ich je gefahren bin, von der Streckenführung wären die Abfahrten noch etwas zu überarbeiten, die sind leider recht langweilig ;) Schaut Euch doch mal die Strecke und ein paar weitere Bilder hier an! 

Streckenübersicht:


Streckendaten auf einen Blick:

Gesamtlänge ca. 68 km
Gesamthöhenmeter ca. 3.100 hm
Trailschwierigkeit S1 (und sehr wenig Trails)
GPS-Track gratis zum downloaden!


Und hier gibt's noch ein paar Eindrücke für Euch:
Mountainbiken in Ischgl
Leider erfolgte ein Großteil der Abfahrten auf Straßen

Ischgl mit dem Mountainbike
Im Hintergrund könnt Ihr gut den Neuschnee erkennen

Ischgl Mountainbike
Wheely :)
Ischgl Apres SKi
Bachquerung kurz bevor es zum Ziel ging

Ischgl Bikespot
Bei der Auffahrt kurz vor dem 2. Zeitlimit

Ischgl im Ziel Mountainbikemarathon
Zieleinfahrt