Dienstag, 24. Mai 2016

Gloryfy Brille


Welche Brille?
Auch bei den Brillen haben wir so einiges ausprobiert, bevor wir bei den Gloryfy Brillen hängen geblieben sind. Die Brillen sind made in Austria, ein bissal Heimatliebe darf schon auch sein.

Im Speziellen gefallen uns die Modelle G2 und G3 sehr gut. 

Der Große Vorteil dieser Brillen ist, dass sie unzerbrechlich sind, somit muss man sich keine Sorgen machen, egal ob man sie gerade im Rucksack hat und sich gerade wo anlehnen will oder hingefallen ist oder ob man sie auf hat und eventuell stürzen könnte. Man muss sich einfach nie Sorgen um die Brillen machen, wir haben das schon ausführlichst getestet ;)

Fürs Biken verwenden wir im Normalfall helle Gläser, diese kann man sich auch als Ersatzglas für fast jedes Modell nachbestellen. Der große Vorteil an den hellen Gläsern ist, dass man auch im Wald oder bei Dämmerung noch eine perfekte Sicht hat. Besonders empfehlen können wir die roten und grünen Gläser. Ausreichend Schutz bieten auch diese, auf Grund des 100% UVA/UVB Schutz bis zu 400 nm.



Hier könnt Ihr nochmal meine beiden Gloryfy Brillen sehen, einmal mit dunklen und einmal mit hellen Gläsern. Das einzige Manko was mir im laufe der Zeit aufgefallen ist, sind die neuen Verpackungen, die schwarzen, zwar sehr hübschen, doch leider auch sehr klobigen cases. Ich habe die Brille immer nur im alten Gloryfy Säckchen dabei, das reich völlig aus, dass die Gläser nicht zerkratzen und die Brille ist ja ohnehin unzerbrechlich, wozu also der Extraschutz?! Im Säckchen ist das Packmaß nur ca. halb so groß und für mich deutlich sinnvoller! 

Links seht Ihr das alte Säckchen mit dem ich meine Brille immer im Bikerucksack habe, außer natürlich wenn ich sie gerade auf habe ;)

Für mich die beste Sportbrille die ich bisher finden konnte!

Habt Ihr auch bereits Erfahrungen mit den Gloryfy Brillen, was ist Eure Lieblingsbrille zum Biken?