Montag, 25. April 2016

Gardasee Monte Stino - 136 Spitzkehren

Eine Runde für Verrückte?! ;)
Gestartet sind wir bereits um ca. 6 Uhr morgens, damit in den Galerien bis Gargnano noch nicht all zu viel Verkehr ist. Unbedingt ein Licht mitnehmen, am besten auch noch eine Warnweste.
Danach geht es weiter durchs Hinterland, vorbei am Lago di Valvestino, bis der Anstieg zum Mt. Stino beginnt. 

Staumauer des Lago di Valvestino
Die Aussicht vom Mt. Stino auf den Lago d'Idro ist atemberaubend schön, und auch die Trailabfahrt ist super.... wer nicht Hinterrad versetzen kann weiß nach 136 Spitzkehren wieso er das üben sollte... 

DANN kam allerdings der nächste Hammer, entlang des Lago d'Idro mussten wir uns durch einen Klettersteig handteln - der war zwar nicht all zu schwer, 
Lago di Valvestin











mit dem Bike jedoch trotzdem eine echte Herausforderung! Nach dieser Schlüsselstelle geht es nur noch entspannt auf dem Radweg zum Anstieg in Richtung Lago di Ledro, dann vorbei am Ledrosee, leider mit Gegenwind, da zeigt sich wer noch die Kraft zum Windschatten spenden hat... Danach geht es nur noch hinunter nach Riva, dann reicht es aber auch ;). 

Auffahrt zum Mt. Stino
Die Tour führt zum Teil über Hauptstraßen, zum Teil ist man auch absolut abgeschieden und alleine... Anspruchsvoll ist sie auf alle Fälle, ich würde sie aber jederzeit wiederholen wollen, denn ich werde sie sicher nie vergessen... Hier ist der  GPS-Track ! :)








Aussicht auf den Lago d'Idro

  






Im Klettersteig war Bikeverbot
- na sowas ;)






Hier geht es zu unseren anderen Touren! :)